Die Geschäftsführer Esmail Akbari (Erster von links), Michael Haeuser (Zweiter von links) und Oualid Nouri (Erster von rechts) mit den Azubis Jonas Hilberg, Lukas Müller, Eva Werner und Johann Czarkowski (von links)

Vier Azubis beginnen Ausbildung bei Computer-L.A.N.

Berufe mit Zukunft

Mit vier neuen Azubis ist die Computer-L.A.N. GmbH ins Ausbildungsjahr 2016/2017 gestartet. Die jungen Leute lernen alle verschiedene Berufe – vom Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bis zur Kauffrau für Büromanagement.

Jonas Hilberg und Lukas Müller sind beide angehende Fachinformatiker – ansonsten ist ihr Werdegang aber sehr unterschiedlich. Im Rahmen seiner Ausbildung zum IT-Assistent hatte Lukas Müller ein Praktikum in der IT-Abteilung eines Klinikums absolviert. „Da habe ich gemerkt, was ich machen will: Systemintegration“, sagt er. Bereits im Sommer 2015 hat er sich bei L.A.N. beworben und kurz darauf den Ausbildungsvertrag unterschrieben.

Die Geschäftsführer Esmail Akbari (Erster von links), Michael Haeuser (Zweiter von links) und Oualid Nouri (Erster von rechts) mit den Azubis Jonas Hilberg, Lukas Müller, Eva Werner und Johann Czarkowski (von links)
Die Geschäftsführer Esmail Akbari (Erster von links), Michael Haeuser (Zweiter von links) und Oualid Nouri (Erster von rechts) mit den Azubis Jonas Hilberg, Lukas Müller, Eva Werner und Johann Czarkowski (von links)

Anders lief es bei Jonas Hilberg: Erst nach dem Sommersemester 2016 fasste er den Entschluss, sein Informatik-Studium an der Hochschule Fulda abzubrechen. Von der Ausbildung bei L.A.N. erhofft er sich vor allem eins: „Praxisbezug“. Spaß am Programmieren hat er schon lange. Sein erster PC lief mit Windows 95, der riesige Röhrenbildschirm füllte damals einen Großteil seines Schreibtischs. „Für Verwandte und Bekannte mit PC-Problemen bin ich nach wie vor die erste Anlaufstelle“, sagt er.

Ausbildung für IT-Systemkaufleute verbindet Technik und Vertrieb
Der gute Ruf von L.A.N. hat dem IT-Unternehmen noch zwei weitere Azubis beschert: Eva Werner lernt den Beruf der Kauffrau für Büromanagement, Johann Czarkowski wird IT-Systemkaufmann. Eva Werner hat vorher Lebensmitteltechnologie studiert, entschied sich dann aber für die Ausbildung. „Ich wollte nicht in der Chemie-Industrie landen“, sagt sie. Obwohl sie erst seit einem Jahr in Fulda wohnt, war L.A.N. für sie ein Begriff. Auch in Johann Czarkowskis Freundeskreis hatten viele bereits gute Erfahrungen mit dem Fuldaer IT-Unternehmen gemacht. Jetzt ist er gespannt darauf, wie in seiner Ausbildung Technik und Vertrieb zusammenlaufen.

Die Geschäftsleitung von Computer-L.A.N. freut sich, dass sie wieder vier Ausbildungsplätze anbieten und besetzen konnte. „Immer mehr junge Leute entscheiden sich nach der Schule für ein Studium“, sagt Geschäftsführer Esmail Akbari. „Doch auch die Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule ist für viele eine gute Wahl.“ Die Azubis werden bei L.A.N. von Beginn an in Projekte eingebunden und übernehmen früh Verantwortung. „Das kann kein Studium ersetzen“, sagt Akbari.

Über Computer-L.A.N. GmbH

Die Computer-L.A.N. GmbH ist ein IT- und Software-Systemhaus mit Sitz in Fulda, das seit 1990 bundesweit Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen betreut. Die bekanntesten eigenen Produkte des mittelständischen Unternehmens sind „Der HausManager“ und „Der SeminarManager“. Beide Programme sind derzeit bei über 600 Bildungsträgern im Einsatz. L.A.N. übernimmt auch die Planung, Umsetzung und Pflege kompletter IT-Landschaften. Seit 1994 ist L.A.N. Ausbildungsbetrieb der IHK Fulda. Bereits in den Jahren 2000 und 2009 waren Azubis des IT-Systemhauses Jahrgangsbeste ihres Ausbildungsberufs. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.computer-lan.de .

Pressekontakt

Tina Heppenstiel
Königstraße 42
36037 Fulda

Telefon: 0661/ 97 39 25
t.heppenstiel@computer-lan.de
Website: www.computer-lan.de


Print pageEmail page