Tschüss Nachwuchssorgen!

Handwerksbetriebe finden ihren Nachwuchs beim Handwerkersommer

Immer weniger junge Menschen entscheiden sich für eine Ausbildung im Handwerk. Ein Großteil der Schulabgänger bevorzugt eine kaufmännische Ausbildung oder ein Studium. Dabei hat das Handwerk viel zu bieten. In regionalen Betrieben finden Schulabgänger hervorragende Zukunftsperspektiven und abwechslungsreiche Tätigkeiten. Doch wie an die Jugendlichen herantreten?

goodluz-Shutterstock-comDer Handwerkersommer ist eine Initiative von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Fulda, dem Regionalforum Fulda Südwest und dem Verein Natur- und Lebensraum Rhön, die Schüler aller Schulformen und Handwerksbetriebe aus der Region zusammenbringen möchte.

Beim Handwerkersommer können Betriebe aus dem Landkreis Fulda während der Hessischen Sommerschulferien 2016 freiwillige Ferienpraktika anbieten und so jungen Menschen ab 14 Jahren ihre Arbeit und das faszinierende Berufsfeld Handwerk vorstellen. Der Vorteil: Engagierte Schüler lernen das Handwerk kennen und finden so vielleicht ihren künftigen Traumberuf und Unternehmen ihre künftigen Auszubildenden. Wie lässt sich ein Beruf schließlich besser vorstellen als über die direkte praktische Erfahrung?

Betriebe, die Nachwuchs suchen und während der Hessischen Sommerschulferien einen oder mehrere Praktikumsplätze anbieten möchten, registrieren sich einfach auf www.handwerkersommer.de und zeigen, was ihr Betrieb den jungen Menschen zu bieten hat. Interessierte Schülerinnen und Schüler können dann nach den verschiedenen Gewerken suchen und sich über die angegebenen Kontaktdaten mit den Betrieben in Verbindung setzen.

Mehr Infos unter: www.handwerkersommer.de

Info zum Regionalforum:

Das Regionalforum Fulda Südwest ist ein Verein zur Förderung der Regionalentwicklung im Landkreis Fulda.

Kontakt:

Regionalforum Fulda Südwest e. V.
Stefan Hesse
36037 Fulda

Telefon: 06612509908
E-Mail: info@rffs.de


Print pageEmail page