Richtlinien

Zur Veröffentlichung einer Pressemeldung haben wir folgende Richtlinien

Wirtschaftspresse-fulda.de ist – wie der Name des Nachrichtenportals schon sagt – ein Dienst speziell für Unternehmen und wirtschaftlich tätige Organisationen. Hier werden Meldungen veröffentlicht, wie:

  • Veranstaltungshinweise, wie Tage der offenen Tür, Verkaufsoffener Sonntag, Firmenevents und Präsentationen
  • Ehrung von Mitarbeitern, Teams und Jubilaren
  • Nachrichten zur erfolgreichen Gewinnung eines neuen Kunden, Umsatzsteigerung oder Expansion
  • Vorstellung neuer Produkte, Dienstleistungen und Services
  • Richtigstellungen von Meldungen, die in den lokalen Nachrichten falsch oder missverständlich kommuniziert wurden

Mit dem Onlineportal werden in erster Linie kleine und mittlere Unternehmen angesprochen, die die Pressemeldung als weitere Möglichkeit ihres Marketings nutzen möchten. Nachrichten aus den Bereichen den Bereichen Polizei, Feuerwehr, Politik, Vereine oder Boulevard werden nicht auf Wirtschaftspresse Fulda veröffentlicht.

Was ist zu beachten, damit Ihre Meldung veröffentlicht wird?

  • Das Thema muss von öffentlichem Interesse sein
  • Stil und Inhalt der Meldung müssen allgemeinverständlich und möglichst sachlich formuliert sein
  • Einhaltung des Pressekodex (keine werbliche Formulierungen, aus Sicht eines Redakteurs oder Journalisten schreiben)
  • Ein Foto bzw. Bild, welches zur Meldung passt und das Thema transportiert
  • Es wird eine Firmenkurzvorstellung für jede Meldung benötigt
  • Es sind die Kontaktdaten zu dem Presseveranstwortlichen mit vollständiger Adresse mit anzugeben
  • Es sind die Kontaktdaten der Agentur, die Ihre Meldung verfasst hat anzugeben, falls Sie den Beitrag nicht selbst geschrieben haben

Pressekodex

Folgender Kodex ist bei Pressemeldungen einzuhalten bzw. sind wir verpflichtet ihn einzuhalten:

  • Die Achtung vor der Wahrheit, die Wahrung der Menschenwürde und die wahrhaftige Unterrichtung der Öffentlichkeit sind oberste Gebote der Presse.
  • Nachrichten und Informationen sind auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen. Ihr Sinn darf durch Bearbeitung, Überschrift oder Bildbeschriftung weder entstellt noch verfälscht werden. Unbestätigte Meldungen, Gerüchte und Vermutungen sind als solche erkennbar zu machen.
  • Veröffentlichte Nachrichten oder Behauptungen, die sich nachträglich als falsch erweisen, hat WPF, das sie gebracht hat, unverzüglich richtig zu stellen.
  • Bei der Recherche dürfen keine unlauteren Methoden angewandt werden. Die vereinbarte Vertraulichkeit und das Berufsgeheimnis ist zu wahren.
  • Redaktionelle Veröffentlichungen dürfen nicht durch private oder geschäftliche Interessen der Journalisten, Verleger oder Dritter beeinflusst werden. Eine klare Trennung zwischen redaktionellem Text und Werbung ist ebenso notwendig wie die Verweigerung der Annahme von Vorteilen.
  • WPF achtet das Privatleben, die Intimsphäre sowie das Recht auf informationelle Selbstbestimmung des Menschen.
  • Unbegründete Behauptungen und Beschuldigungen, Ehrverletzung, Veröffentlichungen, die das sittliche oder religiöse Empfinden verletzen und eine unangemessen sensationelle Darstellung von Gewalt und Brutalität sind nicht zulässig.
  • Niemand darf wegen seines Geschlechts, einer Behinderung oder seiner Zugehörigkeit zu einer rassischen, ethnischen, religiösen, sozialen oder nationalen Gruppe diskriminiert werden.

Sind alle Kriterien erfüllt, wird Ihre Nachricht garantiert veröffentlicht.

Haftung

Obwohl sämtliche Texte redaktionell geprüft werden, übernimmt Wirtschaftspresse-fulda.de keinerlei Verantwortung für die im Originaltext veröffentlichten Inhalte und haftet weder für direkte noch für indirekte Schäden Dritter oder deren Ansprüche, die durch die Verbreitung von Pressetexten auf Wirtschaftspresse-fulda.de entstehen. Etwaige Rechtsverteidigungskosten, Schäden oder Ansprüche, die durch die Inhalte der Veröffentlichungen entstehen, tragen die Presseverantwortlichen bzw. der Urheber selbst.