Industrie 4.0

Ein Thema, vier Veranstaltungen – Start am 24. September im ITZ Fulda

Das Engineering-High-Tech-Cluster Fulda e.V. lädt gemeinsam mit der IHK Fulda und dem Verein Zeitsprung IT-Forum Fulda zur vierteiligen Veranstaltungsreihe „Industrie 4.0“ in das ITZ-Fulda (Am Alten Schlachthof 4) ein.

Industrie 4.0Der Auftakt der Themenreihe findet am Donnerstag, 24. September, unter dem Titel „Auf dem Weg zur Industrie 4.0 – Intelligente Logistik in der Produktion“ statt. Mit Jürgen Herr (TECLAC) und Chris Ortmann (EDAG PS) stehen dabei zwei Vertreter heimischer Unternehmen mit praxisnahen Einblicken zur Bedeutung „intelligenter Logistik“ in einer zunehmend vernetzten Produktion zur Verfügung. Moderiert wird der Themennachmittag von Prof. Dr. Michael Huth von der Hochschule Fulda, als weiterer Referent wird sein Kollege Prof. Dr. Thomas Schittny das Programm inhaltlich abrunden.

Bereits vier Tage später, am Montag, 28. September, wird die Reihe unter dem Titel  „IT-Sicherheit in der Industrie 4.0“ fortgesetzt. „Herausforderungen und Lösungsansätze“ stehen dabei im Zentrum der beiden IT-Sicherheitsexperten Jens Mehrfeld und Christian Schülke. Zahlreiche Praxisbeispiele und ausreichend Raum für Fragen und Diskussion sorgen für eine besondere Praxisnähe der Veranstaltung.

Am Dienstag, 06. Oktober wird der Fokus dann auf dem Thema „Zukunft der Arbeit in der Industrie 4.0“, bereits häufig auch „Arbeit 4.0“ genannt, liegen. Welche Herausforderungen bringt der Digitale Wandel für die Arbeitswelt mit sich? Wie können Unternehmen darauf reagieren und sich und ihre Mitarbeiter fit machen für die Industrie 4.0? Diese und weitere Fragen sollen mit den Arbeitsforschern Dr. Steffen Wischmann und Prof. Dr. Gregor Engels diskutiert  und vertieft werden.

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe stehen am Mittwoch, 14. Oktober die Frage nach den „Zukunftsperspektiven für den Mittelstand“ sowie die Betrachtung von „Chancen neuer, innovativer Geschäftsmodelle“ auf der Agenda. Mit Prof. Dr. Reiner Anderl wird einer der führenden Industrie 4.0 – Forscher einen Ausblick geben, welche Auswirkungen die Digitalisierung von Produktionsprozessen insbesondere für mittelständische Unternehmen mit sich bringen wird. Darüber hinaus präsentiert die IHK-Innovationsberatung Hessen einen praxisnahen Vortrag, wie neue Geschäftsmodelle die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen sicherstellen können.

Alle Veranstaltungen kombinieren interessante Fachvorträge mit spannenden Einblicken in die Praxis und genügend Raum für Diskussion und Erfahrungsaustausch.

Eingeladen sind insbesondere Entscheider, IT-Leiter und Personalverantwortliche der hiesigen Unternehmen, die sich mit der digitalisierten Produktions- und Arbeitswelt beschäftigen und den Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten pflegen wollen. Natürlich sind auch Vertreter von Vereinen und Verbänden, öffentlicher Einrichtungen, Lehrende und Studierende sowie alle Interessierten herzlich willkommen.

Kostenfreie Anmeldung zu allen vier Terminen sowie weitere Informationen zu den Veranstaltungen unter www.eh-cluster.de

Die Termine der Veranstaltungsreihe im Überblick:

Donnerstag, 24.09.15, 14-18 Uhr: „Auf dem Weg zur Industrie 4.0 – Intelligente Logistik in der Produktion“
moderiert von Prof. Dr. Michael Huth (Fachbereich Wirtschaft, Hochschule Fulda); weitere Referenten: Chris Ortmann (Leiter Logistikplanung, EDAG Production Solutions), Thomas Schittny (Fachbereich ET, Hochschule Fulda) und Jürgen Herr (Geschäftsführer TECLAC Werner Gmbh)

Montag 28.09.15, 14 Uhr: „IT-Sicherheit in der Industrie 4.0“
mit Jens Mehrfeld, Referatsleiter Cybersicherheit beim BSI – Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und
Christian Schülke, schuelke.net – internet.security.consulting

Dienstag, 06.10.15, 16 Uhr: „Zukunft der Arbeit in der Industrie 4.0“
mit Dr. Steffen Wischmann, IIT- Institut für Innovation und Technik Berlin in der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH und
Prof. Dr. Gregor Engels, Universität Paderborn, Institut für Informatik

Mittwoch, 14.10.15, 17 Uhr: „Industrie 4.0 – Zukunftsperspektiven für den Mittelstand“
mit Prof. Dr.-Ing. Reiner Anderl (TU Darmstadt, acatech) und
Dr. Kai Blanck, IHK-Innovationsberatung Hessen sowie
Manuel Pistner, CEO Bright Solutions GmbH

Kontakt

Standortmarketing GbR
Heinrichstraße 8, 36037 Fulda
Regionalmanager: Christoph Burkard M.A.
Tel. 0661-28436
Fax. 0661-284-88
Mobil. 0170-5288805

standortmarketing@fulda.ihk.de
www.region-fulda.de


Print pageEmail page

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × 2 =