oLaF, das offene Labor Fulda

Förderverein für das „offene Labor Fulda (oLaF)“ gegründet.

Einladung zum Arduino-Workshop „Internet of Things“

Am 02.03.2018 gegen 19:00Uhr wurde in den Räumen des „offenen Labors Fulda (oLaF)“ der Förderverein für das oLaF gegründet. Ziel des Vereins ist es, die weitere Entwicklung der Einrichtung zu unterstützen.

Getragen von der Überzeugung, dass offene Lernumgebungen geeignet sind, um intrinsisch motiviertes, selbstgesteuertes Lernen und Kreativität zu fördern, steht das oLaF als schulübergreifende Einrichtung allen Schülern aus Stadt und Landkreis offen. Durch die Bereitstellung einer offenen Plattform werden junge Menschen motiviert, sich mit technischen und naturwissenschaftlichen Fragestellungen zu beschäftigen und so die Grundlage für lebenslanges Lernen gelegt. Diesen Zielen ist auch der neue Verein verpflichtet, der in seiner Satzungspräambel explizit auf den englischen Begriff STEAM (Science, Technology, Engeneering, Arts, Mathematics) Bezug nimmt und sich die Förderung des kreativen Umgangs mit Natur- und Ingenieurwissenschaften als Vereinsziel gesetzt hat.

Gegründet im Jahr 2008 ist das oLaF heute eine etablierte Institution. An vier Tagen in der Woche sind die Räume in der Freiherr-vom-Stein-Schule nachmittags geöffnet und werden täglich von rund 20 Schülern besucht, die dort an verschiedenen selbst definierten Projekten arbeiten. Betreut werden Sie dabei von Laborleiter Clemens Groß und mittlerweile auch von ehemaligen oLaF-Schülern und Freiwilligen.

Einladung zum Arduino-Workshop „Internet of Things“
Eltern-Kind-Workshop – Digitalisierung – Internet of Things – Arduino

Einsteiger-Workshop für Interessierte auch ohne Vorkenntnisse
Wo? oLaF, das offene Labor Fulda
(Freiherr-vom-Stein-Schule, Domänenweg 2, 36037 Fulda, Raum B107)
Wann?
16.03.2018 von 16:00 -19:00 Uhr und am 17.03.2018 von 9:00-12:00 Uhr
Mehr Infos erhalten Sie in der Einladung hier.

Kontakt:

Clemens Groß (Laborleiter, Vorsitzender Förderverein)
Telefon: 0163 744 4449
Im Fischfeld 10
36043 Fulda
Web: olaf.one


Print pageEmail page