Martin Rensch und Sohn Daniel vor dem Google-Hauptsitz im Silicon Valley

Martin Rensch bringt Ideen aus dem Silicon Valley mit – Sein Fazit: Die Digitalisierung betrifft uns alle

Begeistert kommt Martin Rensch mit seinem Sohn Daniel von einer siebentägigen Reise aus dem Silicon Valley zurück. „Natürlich kann sich RENSCH-HAUS nicht mit Google, Facebook oder Zappos vergleichen“, sagt Inhaber und Geschäftsführer Martin Rensch, „aber wir haben vor allem große Begeisterung der Mitarbeiter erlebt und unglaublich viele unternehmerische Ideen und Anregungen mitgenommen.“ Besonders faszinierend ist, wenn man vor Ort bereits selbstfahrende Fahrzeuge sieht. Insgesamt gibt es in Kalifornien 52 zugelassene Hersteller. Nicht nur Tesla und ein bis zwei weitere wie man bei uns vermutet. Google bzw. die Tochterfirma Waymo hat mehr als 600 Fahrzeuge im Selbstfahrmodus auf der Straße und

Weiterlesen

Zweimal Silber für RENSCH-HAUS beim Deutschen Traumhauspreis 2018

Auch in diesem Jahr wurde der begehrte Branchenpreis von Europas größtem Immobilien-Magazin BELLEVUE und dem Kundenmagazin der Bausparkasse Schwäbisch Hall, Wohnglück, verliehen. RENSCH-HAUS war mit seinem Musterhaus „San Diego“ in der Kategorie „Premiumhäuser“ nominiert und nahm gleich zwei Auszeichnungen am 9. Mai mit nach Hause. Silber in der Kategorie „Premiumhäuser“ und Silber in der Kategorie „Smart Home“ – ein Jurypreis, der erstmalig vergeben wurde. 

Weiterlesen

Neue Doppelhäuser von RENSCH-HAUS

Rhöner Hausmanufaktur erweitert seine Produktlinie Twinline R um neun weitere attraktive Doppelhaus-Grundrisse Immer mehr Bauinteressierte entdecken die Vorteile separater Wohnungen für sich – in Form von Mehrgenerationenhäusern, Einliegerwohnungen oder Doppelhaushälften. RENSCH-HAUS reagiert auf das steigende Interesse mit neuen Angeboten im speziell entwickelten Hausprogramm Twinline R. 

Weiterlesen

RENSCH-HAUS startet mit neuem Versprechen in die Saison: Bauen mit Respekt.

RENSCH-HAUS setzt zu Beginn der Bausaison 2018 ein neues, vielversprechendes Zeichen. Ab sofort tritt das Fertighausunternehmen unter dem Slogan „Bauen mit Respekt.“ auf. Dirk Wolschke, Geschäftsführer bei RENSCH-HAUS: „Bauen mit Respekt.“ bedeutet für uns bei RENSCH-HAUS, dass wir allergrößten Wert auf den Umgang und die Wünsche unserer Kunden legen. 

Weiterlesen
Michael Juchheim, Bernhard Juchheim und Wolfgang Gutberlet (von links) vor dem Morgensternhaus.

JUMO wächst am Firmensitz

Grundstück mit Immobilien im Gewerbegebiet Eisweiher erworben Die JUMO GmbH & Co. KG hat im Gewerbegebiet „Eisweiher“ ein Grundstück mit zwei Immobilien erworben. Damit soll kurzfristig eine Entlastung für die beengten Platzverhältnisse an den bestehenden Standorten geschaffen werden. Die Planungen für das neue Werk II im Industriegebiet West werden von dieser Entscheidung nicht berührt.

Weiterlesen

RENSCH-HAUS: Beeindruckende Musterhaus-Eröffnung in Fellbach

Imposantes Flachdachhaus für das besondere Wohnerlebnis San Diego, das Flaggschiff der neuen Flach- und Pultdachhäuser des Fertighausherstellers aus der Rhön, präsentierte am 25.10.2017 der Fachpresse seine geradlinige und eindrucksvolle Seite in der Ausstellung Eigenheim & Garten Fellbach. Geschäftsführer und Inhaber Martin Rensch begrüßte zusammen mit Geschäftsführer Dirk Wolschke bei bestem Herbstwetter die Vertreter der Fachpresse in der Ausstellung Eigenheim & Garten in Fellbach bei Stuttgart zur Eröffnung des neuen Musterhauses „San Diego“. Vor 36 Jahren wurde das erste RENSCH-HAUS in dieser Musterhausausstellung gebaut und jedes der bisherigen Häuser hatte seinen eigenen architektonischen Stil. Das neue Musterhaus San Diego ist ein

Weiterlesen

Vortrag „Unternehmensnachfolge oder Neugründung“ am 15.11.17 in Fulda

Tanja Ebbing klärt über Chancen und Risiken der Existenzgründung auf Die Zahlen der Unternehmerbörse next change versprechen grandiose Chancen, ein passendes Unternehmen zu finden, wo ein Nachfolger bzw. Übernehmer gesucht wird. Aktuell werden 6697 Verkaufsangebote ausgeschrieben. Diesen Angeboten stehen 2112 Kaufgesuche gegenüber. Gemäß dem Institut für Mittelstandsforschung Bon stehen von 2014 bis 2018 rund 135.000 Familienunternehmen die Übergabe bevor. Betroffen sind für diesen Zeitraum insgesamt 2 Mio Beschäftigte.

Weiterlesen