Flach – Junioren – Pokal als Teamchallenge

Am 20. April 2018 treten in der Küche der Eduard-Stieler-Schule

Die Barockstadt Fulda ist als innovativer Standort für Start-ups und bestehende Unternehmen
Deutschlandweit bekannt. Für die Menschen, die die Qualität des Lebensmittelpunkts Fulda äußerst hoch einschätzen, ist es auch wichtig, im „kulinarischen Sinne“ die Region in der sie leben, qualitativ hoch zu erleben.

An der Gastronomie erkennt man die Zukunftsfähigkeit einer Stadt und der Region. Fulda ist in dieser Hinsicht aufgestellt. Damit dies auch so bleibt, ist es wichtig, Nachwuchskräfte in Hotellerie und Gastronomie auszubilden und zu fördern.

Zum zweiten Mal schreibt der Verein der Köche 1921 Fulda e.V. gemeinsam mit der Eduard-Stieler-Schule und der Firma Flach den „Flach-Junioren-Pokal“ als überregionalen Wettbewerb aus, der die Leistungsfähigkeit der Köche fordert und fördert.

Das Besondere dieses Wettbewerbs ist die verlangte Teamkombination aus Auszubildendem und
Fachkraft. In zweier Teams starten junge Köche und Köchinnen in einen Wettkampf am Herd.
Gastrochallenges gibt es in Deutschland ausreichend. In der Regel treten Köche entweder in
Einzelwettbewerben oder in Gruppenwettbewerben an.

Doch dieses Konzept ist auch bei der zweiten Auflage nach 2016 immer noch außergewöhnlich in Deutschland. Die Kombination aus Auszubildendem und Ausgebildetem zeigt die Einzigartigkeit dieser Herausforderung.

Am 20. April 2018 treten in der Küche der Eduard-Stieler-Schule die Teams gegeneinander an. Die
Fachjury begleitet die Teams während der Vorbereitung des Menüs und bewertet Wareneinsatz,
Arbeitsweisen, Arbeitsabläufe, Strukturen und das miteinander arbeiten. Zum Höhepunkt des Tages werden dann Geschmack und Optik begutachtet, welche in die Gesamtbewertung mit einfließt.

Die Eduard-Stieler-Schule, die in ihrem Leistungsportfolio auch dieses Jahr wieder einen Meisterkurs für Köche anbietet, stellt über die Hotelfachschule die Betreuung der Gäste während des Wettbewerbs.

Das Siegerduo Küche erwartet eine die Teilnahme an einem Servicebund Campus Culinaire in
Sevilla, Spanien. Die zweit- und drittplatzierten Teams, dürfen sich gleichfalls über
außergewöhnliche Preise freuen.


Print pageEmail page