Christian Morgenweck begeisterte in der VR-Bank-NordRhön mit seinem Vortrag zur Körpersprache. Foto: privat

Marketing-Netzwerk trifft Mentalist aus der Rhön

Christian Morgenweck über die Wirksamkeit von Körpersprache

Seit er die amerikanische Fernsehserie „The Mentalist“ über den Psychologen, der anhand von Körpersprache die Gedanken der Verbrecher lesen kann, gesehen hat, ist er von der Thematik begeistert. Parallel zu seiner Berufsausbildung hat er mehr als 150 Fachbücher verschlungen und sich so im Selbststudium zum Mentalisten weitergebildet. Christian Morgenweck gründete mit 21 Jahren seine Akademie für nonverbale Kommunikation und heute ist der 23jährige der jüngste Körpersprache Experte Deutschlands. Jetzt konnten sich die Mitglieder des Marketing-Netzwerks-Region-Fulda e.V. von den Fähigkeiten des Rhöner Kommunikationsspezialisten im Rahmen ihres Treffens in den Räumen der VR-Bank NordRhön überzeugen.
Der Rhöner Mentalist führte den Marketing-Experten in seinem lebendigen Vortrag vor Augen, dass alles was vermeintlich leicht aussieht schwer und alles, was schwer aussieht, leicht sei. Den Ursprung der Körpersprache legte Morgenweck in die Steinzeit mit den Urinstinkten Kampf, Flucht und Schockstarre. Neben zahlreichen wissenschaftlichen Erkenntnissen gab er den Zuhörern auch eine ganze Reihe praktischer Tipps mit. So machten Mimik und Körpersprache 55 Prozent der Wirkung eines Redners aus, die Stimme 26 Prozent und der Inhalt nur 19 Prozent.

Christian Morgenweck begeisterte in der VR-Bank-NordRhön mit seinem Vortrag zur Körpersprache. Foto: privat
Christian Morgenweck begeisterte in der VR-Bank-NordRhön mit seinem Vortrag zur Körpersprache. Foto: privat

 

Christian Morgenweck begeisterte in der VR-Bank-NordRhön mit seinem Vortrag zur Körpersprache. Foto: privat
Das Thema von Christian Morgenweck stieß auf großes Interesse. Foto: privat

Der Mensch könne gleichzeitig bewusst nur etwa sieben Informationen wahrnehmen. Je nach körperlicher und geistiger Verfassung variiere diese Zahl um zwei Informationen mehr oder weniger. Bei emotionaler Anspannung könne das dann schon einmal dazu führen, dass Männer Verachtung mit Freude verwechselten.

Am Ende des mehr als einstündigen Vortrages dankte der Vorsitzende des Marketing-Netzwerks nicht nur für die professionellen Einblicke, sondern auch für den tollen Empfang durch den Marketingleiter der VR-Bank NordRhön, Jörg Bachmann. Christian Morgenweck, lud alle Teilnehmer zum Besuch seines Tags der Kommunikation, den er am 18. Mai 2017 zum zweiten Mal im Kolpinghaus Fulda veranstaltet (www.tag-der-kommunikation.com). Das Marketing-Netzwerk Region Fulda e.V. versteht sich als Berufsverband der Marketing-, Presse- und PR-Experten der Region Fulda und hat mittlerweile mehr als 100 Mitglieder aus mehr als 70 Unternehmen. Weitere Informationen unter www.marketing-netzwerk-fulda.de.

Über das Standortmarketing

Die Region Fulda GmbH mit Sitz im Haus der Industrie- und Handelskammer Fulda beschäftigt sich mit Wirtschaftsförderung und Standortmarketing, insbesondere mit der Umsetzung der Markenkampagne Region Fulda. Sie wird getragen und finanziert von Stadt Fulda, Landkreis Fulda und Industrie- und Handelskammer Fulda, sowie dem Handwerk vertreten durch die Handwerkskammer Kassel und die Kreishandwerkerschaft Fulda.

Kontakt:

Region Fulda GmbH
Heinrichstraße 8
36037 Fulda
Tel. 0661-284-36
Fax. 0661-284-88
www.region-fulda.de
Geschäftsführer: Stefan Schunck

 


Print pageEmail page