(von rechts nach links) Matthias Hahner (Geschäftsführer der OsthessenNetz GmbH) übergibt Peter Paul (1. Bürgermeister von Mittelsinn) den Schlüssel zur umfunktionierten Turmstation; daneben Bernd Christ (Monteur ServiceCenter Süd der OsthessenNetz GmbH), Hans-Michael Schäfer (Sachgebietsleiter ServiceCenter Süd der OsthessenNetz GmbH), Naturschützer und Ornithologe Armin Welzenbach, und Torsten Weigand (Baukoordinator ServiceCenter Süd der OsthessenNetz GmbH). Im Hintergrund bringt Heribert Reißer (Monteur ServiceCenter Süd der OsthessenNetz GmbH) einen Vogelkasten an.

Turmstation wird zum „Vogel- und Fledermaus-Hotel“

Rhön-Energie tut aktiv was für den Umweltschutz

Die RhönEnergie Fulda hat in der unterfränkischen Gemeinde Mittelsinn eine ehemalige Turmstation für den Umweltschutz zur Verfügung gestellt: Die umgebaute Station bietet nun Vögeln und Fledermäusen einen idealen Unterschlupf. Im März übergab Matthias Hahner, Geschäftsführer der OsthessenNetz GmbH, feierlich den Schlüssel an den 1. Bürgermeister von Mittelsinn, Peter Paul.

(von rechts nach links) Matthias Hahner (Geschäftsführer der OsthessenNetz GmbH) übergibt Peter Paul (1. Bürgermeister von Mittelsinn) den Schlüssel zur umfunktionierten Turmstation; daneben Bernd Christ (Monteur ServiceCenter Süd der OsthessenNetz GmbH), Hans-Michael Schäfer (Sachgebietsleiter ServiceCenter Süd der OsthessenNetz GmbH), Naturschützer und Ornithologe Armin Welzenbach, und Torsten Weigand (Baukoordinator ServiceCenter Süd der OsthessenNetz GmbH). Im Hintergrund bringt Heribert Reißer (Monteur ServiceCenter Süd der OsthessenNetz GmbH) einen Vogelkasten an.
(von rechts nach links) Matthias Hahner (Geschäftsführer der OsthessenNetz GmbH) übergibt Peter Paul (1. Bürgermeister von Mittelsinn) den Schlüssel zur umfunktionierten Turmstation; daneben Bernd Christ (Monteur ServiceCenter Süd der OsthessenNetz GmbH), Hans-Michael Schäfer (Sachgebietsleiter ServiceCenter Süd der OsthessenNetz GmbH), Naturschützer und Ornithologe Armin Welzenbach, und Torsten Weigand (Baukoordinator ServiceCenter Süd der OsthessenNetz GmbH). Im Hintergrund bringt Heribert Reißer (Monteur ServiceCenter Süd der OsthessenNetz GmbH) einen Vogelkasten an.

Bereits seit Mitte der 80er-Jahre hat sich das Vorgängerunternehmen für den Vogelschutz eingesetzt. Dieses Engagement setzt die RhönEnergie Fulda bis heute fort. In der Gemeinde Mittelsinn im Landkreis Main-Spessart hat der osthessische Energieversorger eine Turmstation außer Betrieb genommen und das Gebäude zu einem „Vogel- und Fledermaus-Hotel“ umfunktioniert.

Rechtzeitig vor Beginn der Brutsaison fand im März die offizielle Einweihung des umgewidmeten Turmes statt. Matthias Hahner von der RhönEnergie Fulda-Tochter OsthessenNetz übergab Peter Paul, 1. Bürgermeister von Mittelsinn, den Schlüssel.

Peter Paul dankte Hahner und den anwesenden Mitarbeitern der OsthessenNetz für die gute Zusammenarbeit. „Beide Seiten können sich über das Ergebnis freuen: Die RhönEnergie Fulda und die Gemeinde Mittelsinn haben einen grünen Fußabdruck hinterlassen. Mein Dank gebührt allen Beteiligten für ihren tatkräftigen Einsatz.“

Matthias Hahner: „Als regionaler Energieversorger liegt uns der Umweltschutz besonders am Herzen. Wir suchen stets nach nachhaltigen Lösungen. Die RhönEnergie Fulda stellt die Turmstation gern zur Nutzung durch Vögel und Fledermäuse zur Verfügung.“ Die bisherigen oberirdischen Leitungen seien abmontiert und durch eine Erdverkabelung ersetzt worden.

Armin Welzenbach, Naturschützer und Ornithologe vom Landesbund für Vogelschutz (LBV), bedankte sich ebenfalls für die Bereitstellung des Gebäudes. „Zahlreiche Vogelarten werden hier ein neues Heim finden, darunter der Graue Fliegenschnäpper, der Hausrotschwanz und die Bachstelze sowie Höhlenbrüter wie der Kleiber und die Meise. Zwei Spezialkästen sind für den Mauersegler montiert worden, der durch die modernen Hausbauten sehr unter Wohnungsnot leidet. Die größten Nistkästen sind für den Turmfalken mit einer Flügelspannweite von 60-70 cm reserviert. Der ist übrigens ein tüchtiger Mausjäger, was den Menschen in der Umgebung zugutekommt.“

Auch die Fledermaus gilt im ökologischen Gefüge als wahrer Nützling. „Die gefährdeten Tiere verdienen unseren besonderen Schutz. Nahezu alle 14 Fledermausarten im Landkreis Main-Spessart stehen auf der Roten Liste und sind vom Aussterben bedroht“, so Welzenbach. „Die stillgelegte Turmstation bietet ihnen einen sicheren Unterschlupf.“ Träger der umfunktionierten Turmstation ist der Kleingartenverein Mittelsinn, Besitzer die Gemeinde Mittelsinn.

Kontakt

RhönEnergie Fulda GmbH
Oliver Schmidt
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Bahnhofstraße 2
36037 Fulda
Telefon: 0661 12-481
E-Mail: Oliver.Schmidt@re-fd.de
Internet: www.re-fd.de


Print pageEmail page