Macher werden gebraucht und gestalten die Zukunft

Handwerkskammer ehrt die Besten ihrer Zunft

Die Kammer ehre mit dieser Veranstaltung junge Menschen, die sich mit viel Einsatz und Leidenschaft für ihr Handwerk engagiert und so überdurchschnittlich gute Leistungen erbracht haben. „Sieht man, was unsere Prüfungsbesten geschafft haben, muss einem um die Baustelle Zukunft im Handwerk nicht bange sein“, sagte Gringel weiter. Das zeige, dass eine Ausbildung im Handwerk fundiertes Wissen sowie Leistung vermittle und Höchstleistung fördere.

Mit der „Ehrung der Besten“ würdigt die Handwerkskammer die Kammer-, Landes- und Bundessieger des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks, die besten Meisterprüfungen sowie die erfolgreichsten Absolventen von Fortbildungsprüfungen, in diesem Jahr insgesamt 78 Prüfungsbeste. Der Preis für die beste Gesellenprüfung im Kammerbezirk ging an Zimmerer Aaron Wilhelmi, aus Haina-Löhlbach (Waldeck-Frankenberg) der sein Handwerk im väterlichen Betrieb Günter Wilhelmi GmbH (Haina-Löhlbach) erlernt hat. Zum ersten Mal wurden im Rahmen der Ehrung der Besten auch Europapässe an acht junge Menschen überreicht, die während ihrer Ausbildung mehrere Wochen im Ausland gelebt und gearbeitet hatten.

Für den Festvortrag hatte die Kammer Yvonne Simon gewonnen, deren Leidenschaft und Einsatz für Betrieb und Handwerk herausragend und mehrfach ausgezeichnet sind. Mit ihrem Mann zusammen führt die Unternehmerfrau des Jahres 2014 den Betrieb SIMONMETALL in Tann in der Rhön in der vierten Generation. Unter der Überschrift „Eine ungewöhnliche Karriere – Finde dein Glück im Handwerk“ sagte sie allen Geehrten glänzende Zukunftsperspektiven voraus: „Das Handwerk wartet auf fähige Menschen. Menschen, wie Sie!“

„Wir brauchen mehr Macher und weniger Theoretiker! Sie als Macher haben die besten Chancen in Sachen Aufstieg im Betrieb und für die Selbstständigkeit. Macher werden gebraucht und gestalten die Zukunft. Ich glaube fest an die Zukunft des Handwerks.“ Alle, die zu den Besten zählten, sorgten dafür, dass es wieder gute Macher gebe, die Ideen verwirklichen, Dinge entstehen lassen und umsetzen. „Hier liegt ganz viel Glück und Erfüllung verborgen. Fachkompetenz gepaart mit Mut und Empathie ist sehr wertvoll“, sagte Simon weiter.

Mit ihrer Ausbildung, ihrem Fachwissen, ihrer Leidenschaft, ihrem Tatendrang und der gewonnenen Praxis könnten die Geehrten viele Hochschulabsolventen in die Tasche stecken. Meister, ist sich Simon sicher, verdienten heute schon mehr als Hochschulabsolventen. „Sie werden die Elite der Zukunft sein! Sie als Handwerker können anpacken, gestalten, Hand anlegen, kreativ sein und Neues erschaffen! Ich wünsche Ihnen, dass Sie stets stolz auf das Geschaffene und Geleistete sind. Eine spannende Zukunft wartet auf Sie!“, versicherte die Unternehmerfrau den Geehrten.

Das Thema Karriere hatte zuvor auch Gringel angesprochen: „Neben der Qualität zeichnet sich die handwerkliche Bildung dadurch aus, dass sie viele Karrierewege eröffnet, von der Gesellenprüfung über den Meisterbrief bis zum Hochschulstudium.“ Das Handwerk biete somit eine Vielfalt von Karrieremöglichkeiten. „Für qualifizierte Fachkräfte bestehen am Arbeitsmarkt beste Aussichten und die Meisterprüfung ist die beste Ausgangsvoraussetzung für eine erfolgreiche Selbstständigkeit“, machte der Kammerpräsident den Geehrten Mut.

Die Chancen, sich im Handwerk selbstständig zu machen, seien groß, da in den vergangenen Jahren Zukunftsmärkte für das Handwerk entstanden seien. Als Stichworte nannte er die Energieeinsparung, regenerative Techniken und die Elektro-Mobilität. Weiter führte Gringel die demografische Entwicklung an, die für einen verstärkten Bedarf an barrierefreien Wohn- und Lebensräumen sowie für eine größere Nachfrage nach Dienstleistungen und altersgerechten Produkten sorge. „Die demografische Entwicklung führt aber auch dazu, dass immer mehr Betriebe eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger suchen werden.“

Nicht zuletzt deshalb bildete das Handwerk mit einer Ausbildungsquote von acht Prozent deutlich mehr aus als andere Wirtschaftsbereiche. 95 Prozent der Jugendlichen werden in Meisterbetrieben ausgebildet. Viele von ihnen wechselten als hochqualifizierte Fachkräfte in andere Wirtschaftsbereiche. Somit leistet das Handwerk einen wesentlichen Beitrag zur Fachkräftesicherung und zur europaweit niedrigsten Jugendarbeitslosigkeit. Deshalb beobachte das Handwerk die kontinuierlichen Angriffe aus Brüssel auf den Meisterbrief und damit auf das Duale System mit Sorge. „Das deutsche Ausbildungsmodell ist „best practice“ in Europa. Es darf nicht unter dem Deckmantel der Deregulierung ausgehöhlt wer-den. Also Hände weg vom Meisterbrief“, forderte Gringel.

„Meister können wir gar nicht genug ausbilden“, so der Kammerpräsident weiter. „Unser Wirtschaftssystem, insbesondere das Handwerk lebt von gut ausgebildeten Fachkräften aus dem dualen System.“ Deshalb sei es ein Fehler, die lange Jahre betriebene „Akademisierung“ der Gesellschaft heute noch zu propagieren. „Wir brauchen nicht mehr Master, sondern mehr Meister.“ An die jungen Handwerkerinnen und Handwerker appellierte Gringel: „Bleiben Sie am Ball! Bilden Sie sich fort! Machen Sie sich selbstständig! Das Handwerk braucht Sie! Und es lohnt sich!“

Die Geehrten:
Bester Auszubildender
Zimmerer Aaron Wilhelmi, Haina-Löhlbach
Ausbildungsbetrieb Günter Wilhelmi GmbH, Haina-Löhlbach

Kammersieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2016
Bürokauffrau Aileen Siebert, Sontra
Ausbildungsbetrieb Bauunternehmung Laudemann GmbH, Sontra
Dachdecker Nico Köster, Trendelburg
Ausbildungsbetrieb Dachdeckermeister, Jens Köster, Trendelburg
Fachverkäuferin im Nahrungsmittelhandwerk, Schwerpunkt Fleischerei
Katharina Mizgulin, Baunatal
Ausbildungsbetrieb MK Warenvertriebs-GmbH, Baunatal
Fahrzeuglackierer Florian Hess, Nüsttal
Ausbildungsbetrieb Stefan Ebert GmbH, Burghaun
Feinwerkmechaniker Tarek Josias Oehler, Fronhausen
Ausbildungsbetrieb Philipps-Universität Marburg, Marburg
Karosserie –und Fahrzeugbaumechaniker, Fachrichtung Fahrzeugbautechnik Kevin Kroh, Dautphetal
Ausbildungsbetrieb Karosseriebauermeister Bernd Leinweber, Dautphetal
Kraftfahrzeugmechatroniker Dominik Miklitsch, Allendorf
Ausbildungsbetrieb Autohaus Biebighäuser GmbH, Battenberg
Land- und Baumaschinenmechatroniker Philip Herbold, Spangenberg
Ausbildungsbetrieb J.H. Herbold Landmaschinen- und Reparaturwerkstatt, Spangenberg
Maler und Lackierer, Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung
Patrick Röder, Künzell
Ausbildungsbetrieb Hermann Hohmann GmbH, Fulda
Maßschneiderin, Schwerpunkt Damen Solvej Spitzer, Münster
Ausbildungsbetrieb Staatstheater Kassel, Kassel
Maßschneiderin, Schwerpunkt Herren Stella Koolmann, Wiesbaden
Ausbildungsbetrieb Staatstheater Kassel, Kassel
Orthopädieschuhmacherin Clarissa Lotter, Kassel
Ausbildungsbetrieb Orthopädieschuhmachermeister Detlev Gans, Hofgeismar
Sattlerin, Fachrichtung Reitsportsattlerei Natascha Schmidt,
Dautphetal-Friedensdorf
Ausbildungsbetrieb Sattler- und Feintäschnermeisterin Jovana Bartek,
Dautphetal
Stuckateur Lukas Meier, Wehretal
Ausbildungsbetrieb Stuckateurmeister Thomas Meier, Wehretal
Tischler Jannik Arnold, Allendorf
Ausbildungsbetrieb Rabe Innenausbau GmbH, Tischlerbetrieb, Münchhausen

Landessieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2016
Augenoptikerin Maria Schorer, Bad Karlshafen
Ausbildungsbetrieb Fielmann AG & Co. OHG, Kassel
Bäcker Jonas Wagner, Nidda
Ausbildungsbetrieb Bäckermeister Klaus Möller, Neuhof
Buchbinderin, Fachrichtung Einzel- und Sonderanfertigung
Karin Dönges, Kirchhain
Ausbildungsbetrieb Hessisches Staatsarchiv Marburg, Marburg
Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
Jonas Stichnoth, Rotenburg an der Fulda
Ausbildungsbetrieb Willich Elektrotechnik GmbH, Bebra
Elektroniker, Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik
Philipp Müller, Hosenfeld
Ausbildungsbetrieb R + S solutions GmbH, Fulda
Fachverkäuferin im Nahrungsmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäcker
Ruth Schäfer, Bad Laasphe-Fischelbach
Ausbildungsbetrieb Schäfers Backstuben GmbH, Biedenkopf
Fliesen-, Platten- und Mosaikleger Jonas Roth, Burgwald-Bottendorf
Ausbildungsbetrieb Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister Michael Roth, Burgwald-Bottendorf
Fotografin Theresa Werner, Ahnatal
Ausbildungsbetrieb Foto Bethke, Kassel
Friseurin Denise Lindenblatt, Wanfried
Ausbildungsbetrieb Friseurmeisterin Daniela Klimmey, Wanfried
Maurer Sven Sohn, Haina
Ausbildungsbetrieb Heinrich Naumann GmbH & Co. KG, Bauunternehmung, Münchhausen
Mechatroniker für Kältetechnik Tobias Rauch, Rauschenberg
Ausbildungsbetrieb Kälte-Klimatechnik Spörck GmbH, Cölbe
Metallbauer, Fachrichtung Konstruktionstechnik Fabian Krehahn, Bebra
Ausbildungsbetrieb Martin Hinz Konstruktion & Metallbau, Bebra
Orthopädietechnik-Mechanikerin Clara Hartung, Lohfelden
Ausbildungsbetrieb OTZ orthopädisches Zentrum Lichtenau GmbH,
Hess. Lichtenau
Raumausstatterin Kirsten Molitor, Marburg
Ausbildungsbetrieb Trommershäuser & Fus GmbH & Co. KG, Marburg
Steinmetz- und Steinbildhauerin, Fachrichtung Steinbildhauerarbeiten
Lena Repp, Ulrichstein
Ausbildungsbetrieb Josef Paffrath e. K., Marburg
Straßenbauer Sebastian Ludwig, Kirchhain
Ausbildungsbetrieb DBM Dienstleistungsbetrieb der Stadt Marburg, Marburg
Zahntechnikerin Sophie Wagner, Gudensberg
Ausbildungsbetrieb Dental Jörg Hense, Zahntechnikermeister, Gudensberg
Zimmerer Aaron Wilhelmi, Haina-Löhlbach
Ausbildungsbetrieb Günter Wilhelmi GmbH, Haina-Löhlbach, Kirchhain
Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik
Patrick Küthe, Löhlbach
Ausbildungsbetrieb Gas- und Wasserinstallateurmeister Walter Scriba,
Frankenberg (Eder)

1. Bundessieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2016
Elektroniker, Fachrichtung Automatisierungstechnik Andreas Willhardt,
Neuenstein
Ausbildungsbetrieb Willich Elektrotechnik GmbH, Bebra
Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, Fachrichtung
Karosserieinstandhaltungstechnik Mirko Betz, Flieden
Ausbildungsbetrieb EDAG Engineering GmbH, Fulda
Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik, Fachrichtung Reifen- und Fahrwerktechnik Noel Knöckel, Rotenburg an der Fulda
Ausbildungsbetrieb Reifen Hofmann GmbH & Co. KG, Bebra

„Die gute Form im Handwerk – Handwerker gestalten“ 2016
1. Preisträgerin
Orthopädieschuhmacherin Clarissa Lotter
Ausbildungsbetrieb Orthopädieschuhmachermeister Detlev Gans, Hofgeismar

Beste Fortbildungsprüfungen 2015
Ausbildereignungsprüfung
Ann-Kristin Gade, Marburg
David Günther, Bad Laasphe
Thomas Knies, Marburg
Selimé von Fürstenberg, Bad Kissingen
Melanie Wagner, Stadtallendorf

Betriebsassistentin (HWK)

Ines Sandrock, Wehretal
Maria Schorer, Bad Karlshafen
Anna Stöldt, Bad Arolsen

Fachkauffrau für Handwerkswirtschaft
Jacqueline Gassner, Korbach
Carolin Schilling, Brilon

Gebäudeenergieberater (HWK)
Michael Hopkins, Wächtersbach

Geprüfter Kfz.-Servicetechniker
Nino Bönisch, Ebersburg-Ried
Daniel Henze, Ellershausen
Niklas Krones, Eschwege
Florian Modenbach, Hauneck
Reiner Schacht, Wolfhagen

Geprüfter Polier
Andreas Batzer, Alt Käbelich
Kevin Braun, Schwalmstadt
Stephan Dietrich, Schimberg
Armin Schneider, Eschenburg
Marcel Strubl, Ludwigsau

Gestalter/ in im Handwerk
Anke Hinrichs, Kassel
Kilian Kern, Poppenhausen
Nadescha Kopka, Edermünde
Jens Quirin, Niestetal

NC-CNC-Fachkraft
Eduard Reichel, Homberg
Andre Schäfer, Nentershausen
Restaurator im Zimmerer-Handwerk
Murat Bornholdt, Hamburg
Andreas Lau, Jesberg
Björn Reimann, Fuldabrück

Beste Meisterprüfungen 2016
Feinwerkmechanikermeister
Christopher Berberich, Kassel

Kraftfahrzeugtechnikermeister
Nino Bönisch, Ebersburg-Ried
Pahnid Gorgs, Gießen
Nicolas Paul Janning, Netzbach
Chris René Roth, Bad Laasphe

Modellbauermeister
Michael Paul, Steinhöring

Tischlermeister
Daniel Hohmann, Spahl
Michael Wurm, Heideck

Zimmermeister
Florian Ballmann, Damme
Tim Batz, Kaufungen
Jan-Frederic Kiel, Lügde
Jan Uppena, Windeck

Europass
Maurer Oliver Disse, Kassel
Ausbildungsbetrieb Rennert Bauunternehmung GmbH, Kassel
Dachdeckerin Danielle Erich, Fuldatal
Ausbildungsbetrieb Jörg´s Dachdecker GmbH, Kassel
Kauffrau für Büromanagement Sarah Firiss, Kassel
Ausbildungsbetrieb Gerd Wedekind Baumaschinen GmbH, Kassel
Kauffrau für Büromanagement Pia Günther, Kassel
Ausbildungsbetrieb IHK Kassel-Marburg, Kassel
Industriemechaniker David Mackensen, Kassel
Verwaltungsfachangestellte Saskia Nemeth, Reinhardshagen
Verwaltungsfachangestellter Stefan Radtke, Habichtswald
Ausbildungsbetrieb Landkreis Kassel
Anlagenmechanikerin für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Sina Willer, Lichtenfels
Ausbildungsbetrieb Veltum GmbH, Waldeck-Sachsenhausen


Print pageEmail page